Aktuelle Zeit: 18. Jul 2018, 10:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1622

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Mürbeteig (Grundrezept)
#1BeitragVerfasst: 20. Nov 2013, 22:44 
Mürbeteig:
Zutaten:

250 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
125 g Butter (kalt!)
125 g Zucker

Das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Kuhle machen. Zucker, Salz und Ei hineingeben. Die Butter in Flöckchen auf den Rand setzen. Mit den Händen schnell aus den Zutaten einen Teig kneten. Ist der Teig gleichmäßig durchgeknetet, muss er unbedingt für mindestens 30 Min. im Kühlschrank ruhen. Dazu kann man die Schüssel mit einer Klarsichtfolie abdecken und hineinstellen. Der Teig kann man auch schon am Vortag herstellen und am nächsten Tag abbacken.
Nach der Kühlzeit den Teig zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie ausrollen. Dann haftet der Teig nicht auf der Unterlage fest und läßt sich leicht aufnehmen.

Für Plätzchen wird der Teig portionsweise ca. 3 mm dick ausgerollt und dann mit Förmchen ausgestochen. In Ermangelung von Förmchen können auch kleine Trinkgläser verwendet werden. Mit Teigrädchen können auich Kekse ausgeradelt werden. Danach auf ein Backblech setzen und je nach Herdart bei der entsprechenden Temperatur abbacken. Heißluft ca. 160°, ca. 10 Min., bei vorgeheiztem Backofen. Beim Backen beobachten und herausnehmen, wenn die Kekse goldbraun sind. Abkühlen lassen und genießen. Nach dem Erkalten können sie auch in flüssige Schokolade getaucht werden.

Abwandeln kann man den Teig mit Vanillezucker, abgeriebener Zitronenschale oder durch Zugabe von gemahlenen Nüssen/Mandeln.

Mürbeteig kann als Grundlage für Apfel- oder andere Obstkuchen dienen.

Sehr lecker ist diese Variante: Grundteig herstellen, ausrollen und eine Springform damit auslegen. Äpfel schälen/entkernen, halbieren auf den Teig legen. Vanillepudding nach Anweisung kochen und auf die Äpfel geben. Den Kuchen ca. 1 Std. bei 160° backen (ist ofenabhängig).


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#2BeitragVerfasst: 22. Nov 2013, 22:48 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 17434
Wohnort: Berlin - Wo sich Fuchs und Waschbär "Gute Nacht" sagen
Geschlecht: weiblich
Danke liebe Stefanie :kiss: :kiss:

Das klingt so, als würde selbst ich das schaffen. Ich werde dann berichten! :sonnepak1:



_________________
Liebe Grüße
Ines

In life we miss you dearly, in death we love you still,
in our hearts you hold a special place, no one else will ever fill!

2015: Let me find my peace of heaven.....


Bild
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#3BeitragVerfasst: 23. Nov 2013, 10:50 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 7756
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Sehr lecker ist diese Variante: Grundteig herstellen, ausrollen und eine Springform damit auslegen. Äpfel schälen/entkernen, halbieren auf den Teig legen. Vanillepudding nach Anweisung kochen und auf die Äpfel geben. Den Kuchen ca. 1 Std. bei 160° backen (ist ofenabhängig).


Ich hab den mal aus Versehn mit Karamellpudding statt mit Vanillepudding gemacht, und da war er noch viel leckerer. Allerdings hab ich die Aepfel in kleine Wuerfel geschnitten, da es Fallaepfel waren.



_________________
Lg Susanne
Mein Zweitauto ist ein Besen. Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#4BeitragVerfasst: 23. Nov 2013, 14:15 
Susanne, das ist prima, dass Dir die Apfel-Puddingvariante auch geschmeckt hat :hüpf: :hüpf:
Es gibt sooo viele Möglichkeiten zu variieren und es muss nicht immer gleich schmecken :TUp: :TUp:

Mürbeteig ist eigentlich mit der einfachste Teig. Ines, das wird klappen :TUp:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#5BeitragVerfasst: 23. Nov 2013, 20:10 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Orchi, ich hab ja meinen Mürbeteig schon vorbereitet. Wenn ich den morgen mache, als Plätzchen und stelle fest, das mir das zu anstrengend wird, dann werd ich auch mal das mit dem Kuchen ausprobieren....das ist eine Super Idee... :TUp:

:Knuddel: Danke dafür. :knu:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#6BeitragVerfasst: 24. Nov 2013, 11:26 
Mürbeteig kann man am Vortag zubereiten, dann im Kühlschrank aufbewahren, aber auch einfrieren. Alles kein Problem.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#7BeitragVerfasst: 24. Nov 2013, 11:38 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Danke Orchi, das weiß ich doch :kiss:

Hab ihn schon gestern gemacht und er steht seitdem im Kalten... :Zwink:

Trotzdem weiß ich nicht wie lange ich ausstechen kann...mal sehen :kiss:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#8BeitragVerfasst: 24. Nov 2013, 21:47 
In diesem Jahr wird es weniger mit der Bäckerei. Im letzten Jahr habe ich mir die Arme überanstrengt. Hatte lange etwas davon :Sad:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#9BeitragVerfasst: 25. Nov 2013, 11:57 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Das kann ich gut verstehen... :Trst:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mürbeteig (Grundrezept)
#10BeitragVerfasst: 25. Nov 2013, 22:36 
:danke: :knu:


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron