Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018, 21:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 2 von 4 [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2310

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#11BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 20:49 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Hmmm...das kann ich dir gar nicht sagen...aber das sind locker 100m²...mind.10 meter runter und 10 meter rüber...aber da muss ich Männe nochmal fragen (und mich dann voll blamieren wie immer) :Kicher:
Und dann noch vorm Haus. Ich kann das nur in Zeit ausdrücken.

Vorne so ne halbe Stunde mähen und hinten mind. ne Stunde...also mit ausleeren und so...

Ich denke nicht ganz so breit tut es auch oder?

Alle 4-5 Tage wäre bei meinem auch optimal :TUp:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#12BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 20:51 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 3562
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich
@ Lavi,
das klingt schon ganz gut,was du dir da ausgesucht hast.... :Zwink:
wenn Ihr aber viel Rasen habt,schau dass der Rasenmäher auch ein Selbstfahrer ist,das erleichtert ungemein!! :TUp: :TUp:
Ich habe einen tollen Viking Rasenmäher,der auch alle 4 Funktionen hat,meinen kann man nach dem
Mähen sogar an den Gardena -Schlauch anschliessen und reinigen.
:Kicher:



_________________
Glück ist da,wo Tiere und Blumen wohnen....
Bild
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#13BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 20:53 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Der hat nen Radantrieb shari... :TUp:

Das mit der Reinung ist ja der Hammer :TUp:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#14BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 21:07 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 538
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Also mit 1/2 Stunde oder Stunde mähen kann man nix anfangen, man braucht die Quadratmeter Rasenfläche. Für 100 oder auch 200 qm Rasen ist der Alko Mäher definitiv zu groß, das ist ja keine Fläche. Für 200qm würde ich mich nach einem Akku Mäher erkundigen, die sind wenigstens schön leise. Solch einen 51er Mäher setzt man ab 800qm ein. Für kleine Flächen ist der viel zu unhandlich und schwer.
Gerade wenn man viel Hindernisse auf dem Rasen hat.

Also erstmal ungefähr messen und rechnen wie viel qm Rasen ihr habt und anschließend in die Liste schauen welche Schnittbreite man dafür braucht.
Mike


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#15BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 21:46 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 8621
Wohnort: Forst (Lausitz)
Geschlecht: männlich

Als ich 2008 den alten Rasenmäher geschrottet hab - bin ich zu meinem Rasenmäherschrauber gegangen und hab mir seine Rasenmäher zeigen lassen. Ich hab über 2.000 m² regelmäßig zu schneiden und habe mir einen Benziner ausgesucht mit Fangkorb und der Möglichkeit zum Mulchen ausgesucht. Ich hätte auch noch als dritte Möglichkeit einen Seitenauswurf nehmen können. Hab ich leider nicht gemacht. Wenn das Gras höher ist, hätte ich jetzt gerne so einen Seitenauswurf.
Der alte Mäher hatte auch keinen Seitenauswurf, da konnte ich aber jedes Gras auch ohne Korb mähen ohne dass Kanal für den Korb berstopft. Beim jetzigen geht ohne Korb die Klappe so weit zu, dass der Kanal gerne mal verstopft. Ich könnte zwei Löcher in der Klappe bohren und dann hochbinden. Mache ich aber aus zwei Gründen nicht: 1. Könnte die Klappe dann reißen und ich kann den Mäher dann nicht mehr mit Korb nutzen. 2. Wenn ich mit offener klappe einen Kienappel auflese, bekomme ich den womöglich mit voller Wucht ans Schienbein ... im Korb kallt das manchmal verflixt heftig.

Ein Mäher der nur mulchen kann ... nee, davon halte ich nichts. Überhaupt haben die neueren Mäher Gehäuse, die mir klein und spielig vorkommen.

Ach so, ein Fahrwerk vermisse ich nicht. Schieben tuts auch – aber das ist vor allem meine Meinung. Damals die Verkäuferin hat gemeint, ein Fahrwerk muss regelmäßig gereinig werden und es ist hinderlich wenn man viele Hindernisse beim Mähen hat.
Ich hatte lange keinen Mäher mit Fahrwerk in den Händen, sollte es so sein, dass das ausgekuppelte Fahrwerk bremst – ich weiß nicht wie die Mäher jetzt gebaut sind – wäre das ganz großer Käse.

Ach, wenn ich mir die Geräte bei O...i, Supermärkten oder so ansehe ... irgendwie kommen die mir meist ziemlich spielig vor. Mit meinen Erfahrungen aus der Schlosserzeit sehe ich die Stellen wo die gespart haben auf den ersten Blick. Schellen aus 0,7 bis 0,8 mm Blech und solche Sachen. Einmal fest anfassen und die Schelle bricht ...
1,5 bis 2 mm sind da schon stabiler und nur wenige Cent teuer.

Mike, wenn ich mulche kommt das Gras fast wie durch einen Mixer gedreht raus. Das wird so oft geschnitten, das es nicht mehr zusammengeharkt werden kann. Aber dann muss auch der Kanal für den Korb mit dem Mulchkeil verschlossen sein.



_________________

Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#16BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 21:50 
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 11895
Geschlecht: weiblich
Unser Mäher mit Fahrwerk tut seit 14 Jahren seinen Dienst. Wohlgemerkt, wir machen den niemals sauber. Das Fahrwerk funzt tadellos.



_________________
Liebe Grüße aus Ivy Green!
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#17BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 21:52 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Mike hat geschrieben:
Also mit 1/2 Stunde oder Stunde mähen kann man nix anfangen, man braucht die Quadratmeter Rasenfläche. Für 100 oder auch 200 qm Rasen ist der Alko Mäher definitiv zu groß, das ist ja keine Fläche. Für 200qm würde ich mich nach einem Akku Mäher erkundigen, die sind wenigstens schön leise. Solch einen 51er Mäher setzt man ab 800qm ein. Für kleine Flächen ist der viel zu unhandlich und schwer.
Gerade wenn man viel Hindernisse auf dem Rasen hat.

Also erstmal ungefähr messen und rechnen wie viel qm Rasen ihr habt und anschließend in die Liste schauen welche Schnittbreite man dafür braucht.
Mike


Wie gesagt...wahrscheinlich blamier ich mich morgen... :Kicher:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#18BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 21:54 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Dirk, ich hab nicht gesagt das er nur mulchen soll und auch nicht das er nur mulchen kann.... :Zwink:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#19BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 22:13 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 8621
Wohnort: Forst (Lausitz)
Geschlecht: männlich

Prima Dudi, dann erzähle mir bitte mal, ob die Räder bei ausgekuppeltem Fahrwerk bremsen oder ob sie sich leicht schieben lassen.

Lavi, ich schildere hier vor allem meine Erfahrungen. Du kannst Dich doch allein entscheiden was Du dann machen möchtest. Ich kenne ja auch Deinen Rasen oder Deine Wiese nicht.
Manchmal schaue ich mir die Werbung für Rasenmäher an und dort sind oft soganannte Mulchmäher ohne Korb und mit ziemlich kleinem leicht aussehendem Gehäuse. Die Dinger sehen aus, als würden die bei mir nach einem Tag auseinanderfallen.
Zur Zeit mähe ich mit Korb und später wenn es viel Unkrautsamen in der Wiese gibt mulche ich lieber. Möchte den Unkrautsamen lieber nicht auf dem Kompost haben. Ich brauche also beides.
Lavi, wenn Du einen englischen Rasen hast, der immer schön kurz und ohne Unkraut ist ... ich sag lieber nichts dazu, von englischem Rasen verstehe ich nämlich nichts.



_________________

Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#20BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 22:17 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Alles klar Dirk...hab ja nen Link oben von dem den ich mir holen möchte...ich find den Ok... :Zwink:

Englischer Rasen? In 'England hab ich mal welchen Gesehen...eigtl ständig... :Kicher:

Aber sicher nicht bei mir :Klopf:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 4 [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron