Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018, 21:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 4 [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2311

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#1BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 16:31 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
..sooo, gestern hat es unseren alten Mäher gerissen...marke war egal, er war gebraucht alt und günstig...tippe mal das war ein Praktiker Baumarkt Modell. :roll:

Hatte ne sehr kleine Schnittbreit und ein immer nervendes Kabel. :00008871:

Jetzt kann ich zwar kein Rasenmähen...aber ich bekomm nen Neuen... :greensmilies011:

Meine Anforderung waren eine bessere Schnittbreite und Benziner...

Was habt ihr für Tipps? Worauf sollte ich noch achten? Männe hat sich schon einen ausgeguckt, der kann auch mulchen...Claudi meinte auch das wär schonmal ein guter Anfang :Zwink:

habt ihr damit Erfahrung? Kann ich den Mulch dann echt auf den Beeten verteilen? Das wär der Hammer :TUp:

Bin gespannt auf eure Erfahrungen



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#2BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 17:25 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 538
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Wenn der Mäher mulchen kann bedeutet das nicht das man es für die Beete sammelt (dafür brauchst du nur einen Fangkorb) sondern der Rasenschnitt bleibt als Mulchschicht auf dem Rasen liegen. Dafür wird eigentlich nur der Fangkorb entfernt und der seitliche Auswurf geschlossen. Würde auf jeden Fall empfehlen darauf zu achten das der Mäher mulchen kann, ich finde das sehr praktisch wenn ich mal nicht weiß wo hin mit dem Rasenschnitt und außerdem düngt es ja auch den Rasen. Allerdings darf man beim mulchen das Gras nicht zu hoch werden lassen.

Dann würde ich mal die Rasenfläche ausmessen und schauen welche Schnittbreite dafür empfohlen wird. Je nach Schnittbreite brauchst du dann auch einen Mäher mit Radantrieb. Ich würde mal sagen so ab 47cm ist ein Radantrieb ein Muss.
Tja und dann kommt die Qual der Wahl... Von den No Name und Billiganbietern würde ich in jedem Fall die Finger lassen, da bin ich selber schon mal mit reingefallen. Dafür braucht man den Rasenmäher dann doch zu oft.
Mike


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#3BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 17:30 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 538
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Hier gibt es noch ein paar Infos:
http://www.rasenmaeher.de/Rasenmaeher.htm


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#4BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 17:37 
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 11895
Geschlecht: weiblich
Mein nächster Mäher wird def. ein Mulchmäher. Da kann ich Mike nur zustimmen. Auch wenn ich den Rasenschnitt immer unterbringe. Ich persönlich schwöre auf Mäher von Wolf. Ist aber halt auch ne Preissache. Und dann gibt es da welche mit Radantrieb, da muss man nicht so viel schieben ....



_________________
Liebe Grüße aus Ivy Green!
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#5BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 18:30 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Danke für die Tipps...das mit dem Mulch auf dem Raasen war mir schon klar...irgendwie jedenfalls, aber ich kann den doch auch in die Beete dann bringen, oder? Ist doch besser wie normaler Rasenschnitt oder ist das dasellbe und man damit meint nur ohne den Fangkorb und Klappe zu fahren...??? Dudi...du machst das doch auch oder?

Ich hab bis jetzt nur einen Teil des Schnitts unter den Koniferen verteilt...für die Beete ist mir das zu viel...und zu grob, das pappt dann vielleicht doch zusammen...

Der den Männe ausgesucht hat ist zwar nicht von Wolff, aber mit Radantrieb.

Link zum Mäher

Danke für den Link MIke... :TUp:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#6BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 18:45 
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 11895
Geschlecht: weiblich
Ich habe keinen Mulchmäher. Ich fahr mit Fangkorb und verteil das dann in den Beeten (wenn man es mir nicht für die Hühner wegnimmt). So wie ich das verstehe, wird das Zeug beim Mulchmäher kleiner gehäckselt. Der hat dann sicher keinen Fangkorb. Wenn Du das in den Beeten haben möchtest, musst Du es zusammenrechen.



_________________
Liebe Grüße aus Ivy Green!
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#7BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 18:48 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
So dacht ich es mir auch...das es feiner wird...und das Teil ist:

'Mit 4-in-1-Funktion zum Mähen, Fangen, Mulchen und Seitenauswurf.'

Da dacht ich...Hey...das hört sich doch gut an. Oder?



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#8BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 18:49 
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 11895
Geschlecht: weiblich
Dann hat man hier offenbar die Wahl. Find ich gut.



_________________
Liebe Grüße aus Ivy Green!
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#9BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 18:54 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Also ich denk auch, der wird es werden...Bild



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für neuen Rasenmäher gesucht...
#10BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 20:45 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 538
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Beim mulchen wird halt einfach der Seitenauswurf verschlossen und der Fangkorb entfernt, das ist der Unterschied. Das Messer kann das Gras bei dem Mäher auch nur einmal abschneiden, es wird also nicht feiner, es verteilt sich nur besser auf der Fläche das man es nachher nicht sieht. Und wie gesagt, wenn du mulchen willst darf das Gras nicht zu lang und feucht sein ansonsten liegt das nachher alles oben drauf. Das heißt wenn das Gras gut wächst muss ich alle 4-5 Tage mähen.
Gut aber in der Zeit wo das Gras stark wächst mähe ich dann einfach mit Fangkorb und mulche mit dem Grasschnitt mein Gemüsebeet oder unter den Hecken.

Der Alko Mäher sieht ganz gut aus, das ist natürlich mit 51cm auch schon ein ganz schöner Brocken. Wie viel qm Rasen habt ihr denn?
Mike


Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 4 [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron