Aktuelle Zeit: 11. Dez 2018, 18:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 6 [ 52 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4263

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Calla-Knollen antreiben
#1BeitragVerfasst: 18. Mär 2012, 21:24 
Die letzten Tage habe ich meine Calla-Knollen in Töpfe und Kübel eingesetzt. Bisher hatte ich weiß, rosa und gelb. Es sind noch einige andere Farben dazu gekommen. Besonders stolz bin ich auf die Calla Schwarzwalder, eine Sorte, die lila bis fast schwarz blüht. Ganz schwarz ist aber m. W. nur die Calla aethiopica. Von der Schwarzwalder habe ich auch nur 1 Knolle, ist nicht ganz preisgünstig. Jetzt habe ich einen Tipp gelesen, den ich gleich umsetzen werden: Die Calla sehr feucht bis nass antreiben, um sie dann, wenn das Kraut da ist, trockener zu halten. Damit würde die Blühfreudigkeit noch erhöht. Rote Sorten sollen auch wärmer angetrieben werden, als die anderen Sorten, weil sie empfindlicher wären. Ich werde es ausprobieren und Euch berichten.
Liebe Grüße
Stefanie


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#2BeitragVerfasst: 18. Mär 2012, 21:38 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Du orchi, ich hab mir letzte Woche bei Herrn Albrecht zwei Callas und eine Canna mitgenommen.

Wollte die auch wie du in Töpfen vorziehen. Meinst du die sollte ich noch in der unbeheizten Loggia stehen lassen, oder doch schon raus?

Ich hab auch meine Dahlien in der Loggia stehen und hab sie eingetopft, aber die sind ja definitv empfindlich was Kälte angeht. Die kommen erst so ab April/Mai raus in den Garten.

Bild



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#3BeitragVerfasst: 18. Mär 2012, 21:55 
Lavendula,
ich habe einen Teil der Calla-Knollen schon draußen stehen. Aber eben nicht die roten. Letzte Nacht hatten wir 9°, das ist noch ok. Wird es kälter, bring ich sie in unser Backhaus (wird nicht benutzt), das ist ungeheizt, hell und hat Frischluft (eine Scheibe hat einen Riss). :Zwink: Oder hänge ein Gartenvlies darüber. Treibt man zu warm an, wird das Kraut so schlabberig und vergeilt. Ist immer so ein bischen eine Gratwanderung. Die Alba Maculata habe ich mir auch gekauft. :Zwink:
Meine angetriebenen Lilien habe ich draußen auch in Kübeln. Die bleiben aber draußen. Im Garten werden sie von irgendwelchen Tieren genascht. Erdratten haben wir eigentlich nicht. Bis auf meine Baumlilie, die ist immer päpelig bei mir. Die steht im GWH, etwas wärmer. Die hat in 10 Jahren nur eine 2. Knolle gebildet. Ich habe sie mit den anderen angetrieben, dann wird sie nicht so hoch und hat weniger Blüten. Im letzten Jahr war sie lahm, hatte nur 2 Blüten. Weißt nicht warum? :Sad: Vor ein paar Jahren habe ich sie im GWH angetrieben und sie hatte die stattliche Höhe von 3,80 m(!) und 15 Blüten. Wir haben sie am Fallrohr angebunden. Das war ein Traum.
Die Canna sind etwas empfindlicher. Wir haben die immer im Haus, an einem kalten Ort angetrieben, nicht draußen. Unsere Nachbarin hatte sie letzte Jahr gleich nach draußen gesetzt, die kamen nicht gut in Schwung. Kraut ja, aber keine Blüten.
Liebe Grüße
Stefanie


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#4BeitragVerfasst: 18. Mär 2012, 22:04 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Super Info...da werd ich mich dran halten.

Baumlilien hab ich noch keine, aber ich werd mir noch welche zulegen...bei Herrn Albrecht gab es die:

Bild

Und ich werd die dann auch raussetzen in Pötten.

Ich freu mich schon. Dank dir nochmal.



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#5BeitragVerfasst: 18. Mär 2012, 22:17 
Die Guernseylilien habe ich auch. Die heißen auch Nerinen. Tolle Pflanzen. In normaler Blumenerde bitte nicht zu viel gießen und für guten Wasserablauf sorgen. Die mögen keine Staunässe. Sonst pflegst Du sie wie normale Amaryllis: Durchkultivieren und ab ca. August keinen Dünger mehr und Wassergaben einschränken. Ohne Erde überwintern. Die sind nicht frosthart! Gesteckt habe ich die noch nicht.
Liebe Grüße
Stefanie


Zuletzt geändert von Orchi am 19. Mär 2012, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.

  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#6BeitragVerfasst: 18. Mär 2012, 23:06 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Orchi hat geschrieben:
Gesteckt habe ich die noch nicht.
Liebe Grüße
Stefanie



Meinst du damit noch nicht in Töpfe zum vorziehen gepflanzt? Wann tust du die raus?



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#7BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 14:36 
Ich werde die Nerinen wohl auch in Töpfen ziehen (und lassen), aber die habe ich noch nicht getopft: Platzgründe, Zeitmangel, keine Erde mehr zu Hause. Im Garten vergesse ich sie und sie verfrieren. Demnächst kommen die auch in die Erde. Wenn die Temperaturen höher sind, kommen die auch raus. Letzte Nacht hatten wir 6 °, das war mir auch noch zu wenig, um sie draussen zu lassen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#8BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 17:25 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Ah...Nerinen geht mir leichter über die Zunge als diese Guerdingsbums... :Kicher:

...und wieder was gelernt :Kicher:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#9BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 20:49 
lavendula hat geschrieben:
Ah...Nerinen geht mir leichter über die Zunge als diese Guerdingsbums... :Kicher:

...und wieder was gelernt :Kicher:


Recht hast Du!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Calla-Knollen antreiben
#10BeitragVerfasst: 27. Jun 2012, 16:11 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 43
Geschlecht: weiblich
Hallooooooooooooo Mamaaaaaaa! Erkennst du uns?
Uns gefällts prima im BALAGAN. Bald werden wir auch blühen. *winkewinke*


Bild


Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 6 [ 52 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

calla antreiben

gartencalla

calla knollen

baumlilie

calla zwiebeln

calla knolle

calla knolle einpflanzen

Callaknollen

calla zwiebel

callaknollen

calla knollen einpflanzen

wie pflanze ich die calla knollecalla

baumlilien

wie die knollen der calla eintopfen canna knollen eintopfen calla blüht nicht garten wie bringe ich meine calla zum blühen calla wann raus calla blume für draußen calla zwiebel pflanzen zwiebeln calla zwiebeln und knollen antreiben nerine überwintern blumenzwiebel--calla winterharte callaknollen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron