Aktuelle Zeit: 14. Okt 2019, 21:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 3 [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3937

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hundegemüffel
#1BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 12:20 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 1250
Wohnort: Altmühltal
Geschlecht: weiblich
Hallo ihr.

Ich habe mal eine etwas spezielle Frage. Bitte nicht darüber lachen, denn ich brauche wirklich einen Rat von euch Hundemenschen. Mein Hund Joshy bekommt seit knapp drei Monaten Cortison und wird es wohl bis zu seinem Ende brauchen. Zwar in geringer Dosis, aber die hat es scheinbar trotzdem in sich. Denn Johsy hat seitdem Blähungen, bzw. er stinkt. Und das ganz gewaltig. Man kann keine zehn Minuten in einem Raum mit ihm verbringen, ohne lüften zu müssen. Das geht aber nicht, denn soviel heizen kann ich gar nicht, dass es erträglich bleibt. Vor allem nachts, wenn ich mit ihn im Wohnzimmer bin und die Heizung abgestellt ist. Ich habe da jetzt aus lauter Verzweiflung ein Raumspray. Aber das ist auf Dauer auch keine Lösung. Denn ich glaube, das ist für ihn nicht gut und für meine Atemwege auch nicht. Was tun also gegen diese wirklich extremen Ausdünstungen bei ihm? Ich hoffe, ihr wisst einen Rat. :doggi2:



_________________


LG die cami

Wenn es dir schlecht geht, geh in den Garten. Geht es dir wieder gut, spüren es deine Pflanzen!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#2BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 15:44 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 8621
Wohnort: Forst (Lausitz)
Geschlecht: männlich
Cami, ich kann Dir leider nicht helfen.

Wenn der Collie meines Freundes, er lag immer unter dem Fenster auf dem blanken Fußboden, sich gestreckt hat und die unangenehmen Wolken durch Zimmer wehten ... wurde der Hund rausgeworfen und in den Zwinger gebracht.

Hilton war es gewohnt im Zwinger zu schlafen. Allerdings kam er sofort raus, wenn mein Freund nachmittags nach Hause kam.

Pssst, einer seiner Lieblingsplätze war direkt hinter der Hoftüre. Wer auf den Hof wollte, musste den Hund bitten, kurz aufzustehen. Für Fremde ist er *grins, grins* einfach nicht aufgestanden.

Cami, Dein Joshy ist wohl die Wohnung gewohnt? Das ist dann leider ganz schwierig. :greensmilies045:



_________________

Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#3BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 16:19 

Registriert: 01.2016
Beiträge: 28
Wohnort: Costa Blanca
Geschlecht: weiblich
Cami, ich würde zum Arzt gehen und ihm die Situation erklären und um eine anderes Mittel bitten.


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#4BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 16:20 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 1250
Wohnort: Altmühltal
Geschlecht: weiblich
ja Dirk, es ist ein Wohnungshund. Er ist ja inzwischen 13 Jahre alt. Sein Geburtstag war am 9. Februar. Und er ist krank, deswegen bekommt er ja das Cortison. Die Blähungen kommen davon. Reduzieren geht nicht, dann hat er wieder stärker Schmerzen. Aber ich muss was finden, was ihm und uns hilft dagegen.



_________________


LG die cami

Wenn es dir schlecht geht, geh in den Garten. Geht es dir wieder gut, spüren es deine Pflanzen!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#5BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 16:21 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 1250
Wohnort: Altmühltal
Geschlecht: weiblich
Carmencita, es gibt keine Option mehr zum Cortison. Wir haben schon diverse andere Mittel ausprobiert. Er verträgt keine anderen Schmerzmittel oder sie helfen nicht genug.



_________________


LG die cami

Wenn es dir schlecht geht, geh in den Garten. Geht es dir wieder gut, spüren es deine Pflanzen!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#6BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 16:25 

Registriert: 01.2016
Beiträge: 28
Wohnort: Costa Blanca
Geschlecht: weiblich
Ohje, da fällt mir auch nichts mehr ein.

Man will ja auch so einen benachteiligten Hund auch nicht irgendwo alleine in einem Zimmer lassen.
Gerade jetzt braucht er ja Zuspruch.


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#7BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 16:29 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 1250
Wohnort: Altmühltal
Geschlecht: weiblich
genau, deswegen bleib ich ja auch jede Nacht mit ihm auf, solange es geht. Vor vier Uhr gehe ich nie ins Bett, denn er gibt sonst keine Ruhe, d.h er läuft ständig umher, sabbert alles voll und jault. Er ist ja auch dement. :Sad:



_________________


LG die cami

Wenn es dir schlecht geht, geh in den Garten. Geht es dir wieder gut, spüren es deine Pflanzen!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#8BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 17:43 

Registriert: 01.2016
Beiträge: 28
Wohnort: Costa Blanca
Geschlecht: weiblich
Cami, meinst Du nicht, es wäre unter diesen Umständen Zeit loszulassen?


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#9BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 21:16 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 17434
Wohnort: Berlin - Wo sich Fuchs und Waschbär "Gute Nacht" sagen
Geschlecht: weiblich
Das tut mir sehr leid cami. :Trst:

Schau doch mal hier in den Link. Hefepilzinfektion (auch durch Cortison bedingt)

Hefepilz Infektion beim Hund

Es kann auch eine Stoffwechselstörung vorliegen oder innere Organe die krank sind. Hast du das denn mal mit deinem Tierarzt besprochen?

Litsa stinkt ja auch ganz schlimm. Sie bekommt Colibiogen Kinder:

Cilibiogen Kinder

das hilft ganz gut, ist aber nicht billig. :Sad:



_________________
Liebe Grüße
Ines

In life we miss you dearly, in death we love you still,
in our hearts you hold a special place, no one else will ever fill!

2015: Let me find my peace of heaven.....


Bild
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegemüffel
#10BeitragVerfasst: 11. Feb 2016, 22:42 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 1250
Wohnort: Altmühltal
Geschlecht: weiblich
Carmencita, ich würde loslassen. Aber da sind der Tierarzt und GG dagegen. Joshy ist ja sonst noch fit, kann noch laufen, sitzen, stehen, gehen, er hört noch einigermaßen und sieht auch noch ganz gut. Er geht noch dreimal täglich insg. 2 Stunden Gassi und er ist auch noch nicht inkontinent. Für die Blase bekommt er Tabletten. Alls das war bei unserer Jessy ja nicht mehr gegeben. Da hat sie der Tierarzt endlich erlöst, als auch GG es endlich eingesehen hat. Aber Joshy lässt er nicht gehen, noch nicht.

Ines, Joshy wurde je neulich erst komplett durchgecheckt, mit großen Blutbild, ect.... alles soweit o.k, bis auf die Spondylose und die Demenz.
Das Mittel ist für Darmerkrankungen, oder?

Gibt es irgendwas, was ich ihm füttern kann, damit die Pupse nicht so müffeln? Oder als tee geben?



_________________


LG die cami

Wenn es dir schlecht geht, geh in den Garten. Geht es dir wieder gut, spüren es deine Pflanzen!
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 3 [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron