Aktuelle Zeit: 14. Dez 2018, 17:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 595

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Phalaenopsis - kleine Kauf- und Pflegetipps
#1BeitragVerfasst: 12. Apr 2012, 22:11 
Wenn ich mir eine Phalaenopsis Multihybride aussuche, worauf achte ich?
1. Sieht die Pflanze insgesamt gesund aus?
2. Sind die Blätter schön prall oder schlapp?
3. Wenn ich die Wurzeln sehen kann: Sehen sie grün aus oder braun/matschig?
4. Wie sieht der Blütentrieb aus? Sind die Blüten in Ordnung?
5. Wie sieht das Substrat aus? Ist es locker oder zersetzt? Ist es patschnass oder trocken?
6. Sind in den Blattachseln oder unter den Blättern Läuse oder andere Schädlinge zu sehen?
Macht die Pflanze insgesamt einen gesunden ersten Eindruck, dann sollte ich mir die Zeit nehmen, um sie genauer zu untersuchen. Dann kann ich mir die Enttäuschung zu Hause ersparen. Bei kühlem Wetter auf dem Heimweg vor der Witterung durch Papier schützen.

Was mache ich, wenn die Pflanze bei mir zu Hause ist?

1. Die neue Phalaenopsis kann auch blühend umgetopft werden. Das macht denen nichts aus. Dabei kontrolliere ich die Wurzeln und auch das alte Substrat auf Schädlinge.
2. Faule Wurzeln müssen entfernt werden. Dazu verwende ich ein/e desinfizierte/s Messer/Schere. Entweder mit einer Flamme vom Feuerzeug desinfizieren oder mit Alkohol. Die Schnittflächen an den Wurzeln können mit Holzkohlepulver bestäubt werden.
3. Der zukünftige Topf sollte sehr sauber sein: Gründlich auswaschen, auch unter den Rändern säubern. Manche stellen sie auch in die Spülmaschine.
4. Das neue Substrat kann ein handelsübliches sein, es kann auch mit Pinienrinde (Terrarienbedarf) gemischt werden. Es sind verschieden grobe Stücke erhältlich. Die Verwendung reiner Pinienrinde ist auch möglich. Unten in den Topf kann auch Holzkohlestückchen gelegt werden. Holzkohle desinfiziert. Vorsicht ist bei der Verwendung von Substrat mit speichernden Anteilen geboten, wegen der Fäulnisgefahr.
5. Im optimalsten Fall halte ich sie die erste Zeit seperat von bereits vorhandenen Pflanzen. Falls sich noch Krankheiten/Schädlinge herausstellen, dann verseuche ich nicht meinen Bestand. Ist alles in Ordnung, kann sie in den Bestand integriert werden.
6. Ich suche einen geeigneten Platz und stelle sie an den endgültigen Platz und freue mich über den Neuzugang.

Nach dem Neutopfen/Umpflanzen:

Habe ich neu getopft, dann wässere ich sehr vorsichtig. Einige Orchideenpfleger wässern erst nach ca. 1 - 2 Wochen, sie würden dann das Wurzeltätigkeit durch den Trockenstress aktivieren. Ich habe immer vorsichtig gewässert. Die Wurzeln und das Substrat in der ersten Zeit aber immer besonders beobachtet.
In der ersten Zeit keinen Dünger verwenden, weil die meisten handelsüblichen Substrate bereits vorgedüngt sind.

Welches Wasser?

Am optimalsten und einfachsten ist die Verwendung von Regenwasser. Ist das Leitungswasser sehr weich, kalkarm, kann ich es verwenden, wie es aus der Leitung kommt. Steht es nicht zur verfügung kann ich auch Leitungswasser und Osmosewasser (im Aquariengeschäft) im Verhältnis 50 : 50 verschneiden (mischen). Wasser aus einem Wasserfilter kannn ebenfalls Verwendung finden. Auf jeden Fall sollte das Wasser Zimmertemperatur haben. Wie oft und wieviel ich gießen/tauchen muss, hängt von dem Standort der Pflanze ab. Das Substrat sollte erst dann Wasser erhalten, wenn es relativ trocken ist und die Wurzeln silbrig aussehen. Grüne Wurzeln sind noch nass genug. Auf jeden Fall ist Staunässe wegen der Fäulnisgefahr zu vermeiden.

Dünger:
Nehme ich handelsüblichen Dünger aus dem Baumarkt o. ä. sollte ich höchstens die Hälfte der angegebenen Menge nehmen, um eine Versalzung des Substrates zu verhindern. Dieser Dünger ist sehr salzhaltig und würde die Wurzeln verbrennen. Benötigte Düngermenge wird umsatzbedingt sehr hoch angegeben. Verwende ich Dünger aus dem Fachhandel (z. B. Orchideengärtnereien) kann ich den Dünger bei der Verwendung von Regenwasser in der angebenen Menge dosieren.

Tröpfchen auf den Blättern:

Stelle ich auf den Blättern der Phalaenopsis kleine Tröpfchen fest, unterscheide ich zwischen klebrig und wässrig. Sind sie wässrig ist es ein Zeichen von Stress der Pflanze (Standort sagt nicht zu, Zugluft, zu warm, zu kalt o. ä.). Sind die Tröpfchen klebrig, sollte ich sie genauestens auf Läuse in den Blattachseln oder an de Unterseite, in den Blüten, Klammern an den Stöckchen o. ä. untersuchen und mit einem geeigneten MIttel bekämpfen. Bei wenigen Läusen reicht evtl. Brennspiritus oder ein neutraler Alkohol zum Entfernen und töten der Läuse. Sind es mehr, brauche ich die chemische Keule und muss mit Compo Axoris o. ä. spritzen. Da,it habe ich gute Erfolge erzielt.

Stelle ich Blattveränderungen in Form von dunklen Flecken fest, kann es durchaus sein, dass meine Pflanze einen Virus hat. Auf jeden Fall die Pflanze sofort separieren und beobachten. Evtl. die Stelle mit desinfiziertem Messer/Schere abschneiden und mit Zimt desinfizieren. Man kann auch mit Rosen-Spritzmittel gegen Pilze spritzen, evtl. wieder holen. Genau beobachten. Wenn ich nicht weiß, ob sich die Stelle verändert, kann ich den Fleck fotografieren, um den Größenvergleich zu haben. Bei Vandeen (oder hartlaubigen Orchideen) kann ich auch mit einem Filzstift den Fleck ummalen, damit ich sehe, ob er sich verändert. Weiter beoachten, evtl. abschneiden. Dunkle Flecken, gerade bei Vandeen können sich auf den Blättern auch durch Sonne/leichten Sonnenbrand bilden. Das ist unbedingt zu unterscheiden.

Es darf kein Wasser oben ins Herzblatt kommen, daraus kann sich eine Stammfäule entwickeln, evtl. mit Küchentuch oder Tempo sofort entfernen.

Die optimale Luftfeuchtigkeit sollte so hoch wie möglich sein, bei uns im Haus liegt sie meist bei 60 % und höher.

Phalaenopsis mögen keine direkte Sonne, Gefahr von Sonnenbrand!

Manchmal bilden diese Orchideen auch Ableger (sogenannten Kindel) aus. Hier unterscheiden wir zwischen Stammkindel, die direkt aus der Mutterpflanze am Stamm (in Substrathöhe) heraus wachsen oder Kindel die sich an den Blütentrieben bilden. Die Kindel an den Blütentrieben können nach der Bildung von genügend Wurzeln mit sauberem Werkzeug abgeschnitten werden, in Substrat getopft und dann evtl. in einem Mini-Gewächshaus weiter kultiviert werden. Auch hier ist bei der Düngung Vorsicht geboten.

Bei Phalaenopsis Naturformen oder Primärhybriden unterscheidet sich die Pflege zu den vorgenannten Tipps. Diese Pflanzen sind empfindlicher in Bezug auf Dünger, Wasser, Licht, Luftfeuchtigkeit und Standorte.

Ich wünsche Euch gute Erfolge bei der Pflege!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phalaenopsis - kleine Kauf- und Pflegetipps
#2BeitragVerfasst: 13. Apr 2012, 05:03 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 17434
Wohnort: Berlin - Wo sich Fuchs und Waschbär "Gute Nacht" sagen
Geschlecht: weiblich
Hallo Stafanie,

hast du das Thema absichtlich in dein Büro verschoben?
Hier können es nur die Mods lesen. :Zwink:



_________________
Liebe Grüße
Ines

In life we miss you dearly, in death we love you still,
in our hearts you hold a special place, no one else will ever fill!

2015: Let me find my peace of heaven.....


Bild
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phalaenopsis - kleine Kauf- und Pflegetipps
#3BeitragVerfasst: 13. Apr 2012, 15:23 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 7756
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich
Danke, Stefanie.
Und danke, Ines fuers Verschieben.

Ich hab da noch eine Frage: Was ist handelsueblicher Duenger fuer Orchideen? Normaler Bluehpflanzenduenger oder muss das was spezielles sein?

Hab mal so Staebchen gekauft, die waren gar nix!



_________________
Lg Susanne
Mein Zweitauto ist ein Besen. Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phalaenopsis - kleine Kauf- und Pflegetipps
#4BeitragVerfasst: 13. Apr 2012, 19:46 
@ Susanne:
Orchideendünger wird als solcher im Gartenmarkt als Flüssigdünger, jetzt auch als Stäbchen angeboten. Von Stäbchen halte ich gar nichts weil man bei Stäbchen sehr viel gießen/tauchen muss, damit sie sich auflösen. Der normale Blumendünger ist nicht geeignet, der ist auf Grün- und Blühpflanzen ausgerichtet und hat eine andere Zusammensetzung.

@ Ines:
Ich habe den Beitrag in meinem Büro geschrieben und wollte das Verschieben in die Orchideenrubrik gleichzeitig üben. Gestern Abend wurde er mir hier ordentlich angezeigt. Danke fürs Verschieben. :kiss:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phalaenopsis - kleine Kauf- und Pflegetipps
#5BeitragVerfasst: 13. Apr 2012, 19:50 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 7756
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich
Vielen Dank, Steffi. Dann ist beim naechsten Einkauf fluessiger Orchiduenger angesagt.



_________________
Lg Susanne
Mein Zweitauto ist ein Besen. Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phalaenopsis - kleine Kauf- und Pflegetipps
#6BeitragVerfasst: 13. Apr 2012, 19:51 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 17434
Wohnort: Berlin - Wo sich Fuchs und Waschbär "Gute Nacht" sagen
Geschlecht: weiblich
:roll: :?: :roll: :?: Ich hab doch garnichts verschoben! [smilie=ball.eyes046.gif]
Gestern war der Beitrag noch in deinem Büro.

Spukt es hier? [smilie=ball.eyes061.gif]



_________________
Liebe Grüße
Ines

In life we miss you dearly, in death we love you still,
in our hearts you hold a special place, no one else will ever fill!

2015: Let me find my peace of heaven.....


Bild
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phalaenopsis - kleine Kauf- und Pflegetipps
#7BeitragVerfasst: 13. Apr 2012, 20:00 
Ich habe den Beitrag in meinem Büro geschrieben und dann zu den Orchideen verschoben. In den Orchis erschien er, im Büro ist er aber auch noch gewesen. Das hat mich auch veblüfft. :greensmilies166: Wollte es bei der Gelegenheit gefahrlos üben.


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

kleine phalaenopsis

phalaenopsis stammfäule

phalaenopsis bildet kindel zwischen den blättern kauf von phalaenopsis worauf achte phalaenopsis worauf ist beim kauf besonders zu achten Pflege von phal. primärhybriden

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron