Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018, 02:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 4 von 6 [ 55 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4078

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#31BeitragVerfasst: 7. Jul 2012, 22:42 
Lavi, die oberste auf dem Bild sieht richtig gut aus! :TUp: Hast Du gut gepflegt!

Die untere sieht aus, als wenn sie Mangelerscheinungen hat. Kannst Du die evtl. neu topfen, mit neuem Substrat? Das Substrat erscheint auf dem Bild sehr verbraucht.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#32BeitragVerfasst: 30. Mär 2014, 10:40 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Orchi...ich hab mich im Herbst von allen meinen Orchideen getrennt...die waren alle am Sterben und ich hab sie meiner Schwester mitgegeben...drei Stück waren das...

Eine davon ist tatsächlich über den Jordan gegangen...die anderen beiden stehen nun im Labor bei Ihr auf Arbeit.

Nun dacht ich das Thema Orchideen hake ich ab, denn ich bekomm sie ja irgendwie tot..warum auch immmer...

Dann bekomm ich doch zum Burzeltag tatscächlich wieder ne Orchidee geschenkt...ääääähhhh HIlfe????


So....ich fang dann nochmal von vorne an... :Kicher: :Kicher:

Bild



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#33BeitragVerfasst: 30. Mär 2014, 10:43 
Genau, liebe Lavi :TUp:
Manchmal muss man zurück auf Start und alles neu beginnen :Zwink:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#34BeitragVerfasst: 8. Dez 2014, 00:30 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Orchiiii....guck mal oben die...sie hat tatsächlich überlebt...

..vielleicht weil meine Schwiegermutter mir Düngestäbchen für Orchideen empfohlen hat.

Die müßte man alle halbe Jahre erneuern.

Ich hab welche rein und die Orchidee ist die einzige die je bei mir so gut ausgesehen hat.

Und ich gieße sie nicht regelmäßig, ich gieße sehr sporadisch und mit normalem Wasser...weil ich mir gesagt habe, entweder sie packt es oder nicht..und siehe da...sie hat es geschafft und nun bildet sie einen BT aus, an dem sind schon 6 Knospen... :Yeah:

Nun meine Frage...die Düngestäbchen wären an der Zeit zu erneuern...meinst das is ok jetzt?

Ich mein, sie hat ja nun keine Ruhephase... (bin schon ein bissel aufgeregt :Kicher: )

Wär dir echt dankbar wenn du da was sagen kannst... :Knuddel:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#35BeitragVerfasst: 8. Dez 2014, 11:34 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 7756
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich
Mal sehn, was Orchi dazu sagt, aber bei mir helfen die Duengestaebchen gar nix. Ich geb ein bisschen fluessigen Duenger ins Tauchwasser, weil Orchi mir dazu geraten hat. Und seitdem ueberleben meine Orchis.

Aber im Moment ist ja grad Duengepause und nur alle 14 Tage tauchen.



_________________
Lg Susanne
Mein Zweitauto ist ein Besen. Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#36BeitragVerfasst: 8. Dez 2014, 14:35 
Liebe Lavi, ich bin zur Stelle:
Also grundsätzlich: Von Düngestäbchen bei Orchideen rate ich ganz ab. Grund: Das Substrat versalzt und davon gehen die Wurzeln kaputt.
Flüssigdünger (am besten für Orchideen) ist immer am Besten. Die Dosierung ist vorsichtig vorzunehmen, lieber weniger als zuviel.
Die angegebenen Mengen nehme ich nie!
Höchstens tropfenweise dosieren (ca. 2 - 3 Tropfen auf 1 Liter Leitungswasser und normalen Orchideendünger - Baumarkt o. ä.)
Dosierung ist schwer anzugeben, wenn man keinen Leitwertmesser hat (braucht mal normalerweise auch nicht).
Als Beispiel: 2,5 l Osmosewasser und 10 Tropfen meines schwachen Orchideen-/Tillandsiendüngers ergeben einen Wert von ca. 200 µs
(µs = Mikrosiemens: gemessen wird der Leitwert des Wassers zur Ermittlung der Düngestärke).
Multihybriden-Phalaenopsis sollen mit ca. 300 µs gedüngt werden.
Multihybriden können fast das ganze Jahr gedüngt werden. Sie machen keine richtige Ruhezeit durch, sondern nur eine angedeutete.
Nach der Blütezeit ist eigentlich die Zeit der angedeuteten Ruhezeit. Um schöne Blüten zu bekommen benötigt sie jetzt "Futter".
Wenn es dunkler wird, Dünger- und Wassergaben einschränken, was sich durch die längere Feuchtigkeit im Topf eigentlich von allein ergibt.
Wenn sie blühfaul sind, kann man auch eine angedeutete Ruhezeit simulieren (kühler und hell stellen) und sie damit zum Blühen anregen.

Susanne, prima, wenn Du noch Freude an Deinen Pflanzen hast! :TUp: :hüpf:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#37BeitragVerfasst: 8. Dez 2014, 14:49 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 7756
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich
Ja, hab ich Orchi. Dann werd ich sie gleich mal fuettern. Danke. :kiss:



_________________
Lg Susanne
Mein Zweitauto ist ein Besen. Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#38BeitragVerfasst: 8. Dez 2014, 14:55 
Gern geschehen :kiss:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#39BeitragVerfasst: 9. Dez 2014, 00:39 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Danke Orchi...aber mit dem normalen Dünger haben die bei mir nie so proper ausgesehen... :Sad:

Ich hatte ja alles so gemacht wie du beschrieben hast, aber die wollte nicht.

Und die sieht irre aus für meine Verhältnisse...gesund und kräftig.

Naja...ich schau mal was ich mache...aber ganz lieben Dank Orchi :Knuddel:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SOS...wie kann man helfen?
#40BeitragVerfasst: 9. Dez 2014, 10:16 
Du kannst evtl. die Düngestäbchen auch auflösen, wenn Du keinen extra Dünger hast und damit gießen.
Dann aber nur stückchenweise benutzen.
Zeigst Du uns bitte mal ein Habitusbild (von der ganzen Pflanze)?

Wenn Du aber damit so gut klar kommst und vor allem die Orchi, dann mach es doch weiter so :Zwink:


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 4 von 6 [ 55 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

phalaenopsis stammfäule

stammfäule orchidee

bromelien ziehharmonikawuchs

orchidee stammfäule

sos für orchideen

vertrocknete orchidee miltonia retten miltonia orchidee retten stammfäule bei miltonia miltonia retten phalaenopsis stammfäule hilfe sos orchidee miltonia angefressene blüten vertrocknete orchidee retten dendrobium nobile im winter draussen buch orchidee s o s ziehharmonikawuchs miltonia miltonia stammfäule retten orchidee in zugluft rettung orchideen sos miltonia vertrocknete blätter orchidee wurzeln zimt wie können wir helfen in der 3. Welt wie kann ich vanda vor stammfäule retten

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron