Aktuelle Zeit: 1. Apr 2020, 23:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 5 [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1270

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Upps...wer bin ich? [Kornblume]
#1BeitragVerfasst: 9. Apr 2012, 23:25 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
:greensmilies010: ....jetzt ist es doch passiert...trotz Schildchen kommt da nicht das raus was ich gedacht habe... :greensmilies010:

Bild

Auf dem Schild steht Lupine...ich find das sieht aus wie Rittersporn...?

Und auch hier hatte ich Lupinensamen verteilt...da waren auch welche, aber was ist das?
Sieht ähnlich aus wie das andere... :greensmilies045:

Bild

:greensmilies108:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#2BeitragVerfasst: 9. Apr 2012, 23:26 
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 11895
Geschlecht: weiblich
Das Zweite sieht für mich aus wie Eisenhut.



_________________
Liebe Grüße aus Ivy Green!
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#3BeitragVerfasst: 9. Apr 2012, 23:30 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Du, das kann sein...Eisenhut.

Da hatte ich im letzten Jahr einen in der Nähe stehen...prima...das ging ja fix.

Aber soll ich den stehen lassen? Hatte hinterher erst erfahren, das er so giftig sein soll.. :roll:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#4BeitragVerfasst: 10. Apr 2012, 09:58 
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 11895
Geschlecht: weiblich
Ja, der ist giftig. Aber geht Irgendwer bei Dir dort hin und ißt den auf? Besteht Gefahr, ihn mit nebenstehenden Kräutern zu verwechseln? Es gibt sehr viele giftige Pflanzen. Aber wir essen sie doch nicht. Wie das allerdings mit Deinem Vierbeiner ist, weiß ich natürlich nicht. Aber Tiere haben doch für gewöhnlich sowas wie Instinkt, oder?



_________________
Liebe Grüße aus Ivy Green!
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#5BeitragVerfasst: 10. Apr 2012, 10:29 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 8621
Wohnort: Forst (Lausitz)
Geschlecht: männlich
Es könnte tatsächlich "Blauer Eisenhut" sein.

Ich wäre bei Eisenhut ganz besonders vorsichtig. Eisenhut ist nicht bloß giftig - das Zeug ist extrem giftig. Handschuhe beim Umgang damit sind unbedingt notwendig. Im Himalaja gibt es eine Eisenhutart die gilt als die giftigste Pflanze der Welt.
Hier bei uns gibt es Blauen Eisenhut, Bunten Eisenhut und Gelben Eisenhut (auch Wolfs-Eisenhut).

Schon 1-2 Gramm wirken tödlich. Eine Vergiftung durch Eisenhut soll entsetzlich sein.

Das Gift durchdringt auch die intakte Haut.



_________________

Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#6BeitragVerfasst: 10. Apr 2012, 13:48 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 3562
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich
Wir haben in Mums Garten schon fast 30 Jahre dieses Prachtexemplar von Eisenhut stehen und haben uns noch nie vergiftet und unsere Hunde gehen da auch nicht dran,ist also noch nie was passiert....
Bild



_________________
Glück ist da,wo Tiere und Blumen wohnen....
Bild
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#7BeitragVerfasst: 10. Apr 2012, 15:29 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Der sieht wunderschön aus shari. Genau das ist mein Problem. Meiner ist blau und auch wunderschön. Hat sich aber nun leider mitten im Gemüsebeet versamt... :roll:

Dort werde ich ihn auf alle Fälle rausholen. Mit Handschuhen!!!

hab mich auch nochmal im Netz belesen und bin der Meinung, dass ich ihn nicht mehr im Garten haben will. Sohnemann kommt auch oft in den Garten und erzahlt mit mir währen dich am wurschteln bin, meistens fummelt er dann an irgendner Pflanze rum. Er ist zwar schon 15 Jahre, aber das Risiko will ich nicht eingehen.

Ich hab aber auch nen Fingerhut, aber da ist die Giftigkeit über die Haut nicht ganz so extrem.

Und Hundi bin ich mir nicht sicher, als sie Welpe war, da hat sie auf Eiben rumgekaut, das war gar nicht gut. Mittlerweile ist sie ja sicherer im Umgang mit sowas, aber ich mag einfach nen freien Kopf haben. Wenn sie da auch nur mit der Lefze drankommt is ja schon gefährlich.

Also wer will? Wenn nicht werden sie alle ver...*steht unter ArtensXXutz...psst*

sind sicher so 10 Pflänzchen , vielleicht auch mehr....MIMI?



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#8BeitragVerfasst: 10. Apr 2012, 20:04 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 8621
Wohnort: Forst (Lausitz)
Geschlecht: männlich

Ich bin schon der Meinung der Schutz von Mensch und Tier sollte vorgehen. Lavendula, Deine Entscheidung ist also richtig.

Wer der Meinung ist, das Risiko ist vertretbar, der kann gerne so sehr giftige Pflanzen im Garten haben. Man muss eben wissen wie man mit der Gefahr umzugehen hat.

Lavendula, Dein Hund der Eibe gekaut hat - ist er damls krank geworden? Und wie schlimm war das? Ich habe nämlich selbst Eiben im Garten und würde gern wissen wie gefählich die eigentlich sind.



_________________

Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#9BeitragVerfasst: 10. Apr 2012, 21:00 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 3562
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich
Laudi,da wir keine Kinder in unseren Gärten rumlaufen haben und ich mir bei Gezmo 100% sicher sein kann,dass er auf nix Anderem rumkaut,als auf seinem Ball (Mums Hund übrigens auch) bleibt der Eisenhut stehen,genauso wie der Fingerhut. :Zwink:
In meinem Garten hab ich auch eine lange Eibenhecke und wenn ich die schneide,bin ich auch sehr vorsichtig und ziehe mir dicke Handschuhe über.
Ich denke wenn man vorsichtig ist und sicher sein kann,dass keine Kinder und Tiere dran rumkauen ist es in Ordnung,aber in Lavis Fall würde ich die Dinger auch entfernen.
:knu:



_________________
Glück ist da,wo Tiere und Blumen wohnen....
Bild
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Upps...wer bin ich?
#10BeitragVerfasst: 10. Apr 2012, 21:25 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 15738
Geschlecht: weiblich
Laudi das war echt knapp denk ich. Mable war glaube ich gerade mal 8 oder 9 Wochen alt und sie kam im Herbst zu uns. Ich hatte die Eibe geschnitten und echt aufgepasst, direkt den Abfall-Korb daneben. Trotzdem hat sie sich wohl irgendwie was stiebitzt. LEIDER!!! Ich hab aber nichts mitbekommen, vielleicht war es ja auch nur eine Beere...NUR ist gut... :Sad:

Später im Haus hat sie sich schlafen gelegt. Dachte ich jedenfalls. Sie lag völlig bewegungslos in ihrer Box, den Kopf vornüberhängend und hat tierisch viel gespeichelt. Ihr ganzer Kopf war nass, auf der Seite, auf der sie lag, und um sie herum ein See aus Speichel...das war schon ziemlich krass. :ball.eyes265:

Als wir das sahen und sie wie im Tiefschlaf war, da wussten wir, es stimmt was nicht. Ich hab dann auch gleich gesagt...die Eibe!!! Sofort zum Tierarzt. Ich wollte noch schnell was holen, da rief mein Mann schon, schnell, komm die macht in den Flur...

Tja und dann...gottseidank, hat sich ihr kleiner Körper wohl gedacht alles was hier nicht reingehört muss sofort wieder raus. Gottseidank. Sie hat sich dann komplett entleert und dann war alles wieder gut.

Glück gehabt!!! :greensmilies138:

Aber auf so eine Erfahrung kann man auch verzichten.

@shari:
shari hat geschrieben:
aber in Lavis Fall würde ich die Dinger auch entfernen.


:greensmilies118:



_________________
Gardening is cheaper than therapy and you get tomatoes.
Offline
  Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 5 [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

kornblume giftig

KORNBLUME FÚR WELLENSITTICH

kornblumen giftig

kornblume giftig für hunde

unkraut sieht aus wie rittersporn ist die kornblume giftig für katzen kornblumen giftig für hunde sind kornblumen giftig giftig kornblume blaue kornblume giftig fuer hunde blaue kornblume giftig hunde KORNBLUME WELLENSITTICH kornblume wellensittich hund kornblumen genießbar sind kornblumen giftig für hunde giftig für hunde garten kornblume kornblumen giftig für katzen hirtentäschel glatte blätter sind kornblumen giftig für katzen kornblume giftig fuer katzen garten eisenhut pflanzenidentifikation blatt hund eisenhut gekaut kornblume giftig hunde kornblume hunde

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: