Aktuelle Zeit: 29. Jan 2020, 20:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 3 von 11 [ 104 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4334

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#21BeitragVerfasst: 26. Jun 2012, 12:18 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 8621
Wohnort: Forst (Lausitz)
Geschlecht: männlich

Na gut, dann bekommt Ihr eben Bilder die ich draußen gemacht habe.
Da fotografiere ich lieber.

Bild
Ob der Mann :Zwink: auch Giraffen hat weiß ich nicht. Er ist Pole und hat
meine Frage nicht verstanden. Aber Eulen sind ja auch schön.

Bild

Bild
Der Entengraben - nur Enten sind keine drin. Die Sesselpupser in der Stadtverwaltung
wollen keine mehr und haben eine Privatinitiative abgewürgt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




_________________

Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#22BeitragVerfasst: 26. Jun 2012, 12:27 
wiedermal der Wahnsinn mit den Enten... :Sad:

schön Dirk, sehr schön... :kiss:
Danke fürs zeigen.. :TUp:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#23BeitragVerfasst: 26. Jun 2012, 12:57 
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 11895
Geschlecht: weiblich
Schöne Bilder, danke. Und wenn man nun im Entengraben so einfach mal ein paar Entchen verlieren würde? Ich meine, kommt ja schon mal vor, dass einem Enten aus der Tasche fallen. Schulterzuck.



_________________
Liebe Grüße aus Ivy Green!
Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#24BeitragVerfasst: 26. Jun 2012, 15:50 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 7756
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich
Ja, Dudi, hast recht, ist doch das natuerlichste der Welt, dass einem die Enten aus der Tasche fallen. :Kicher:

Schoene Bilder, Dirk, danke.



_________________
Lg Susanne
Mein Zweitauto ist ein Besen. Bild
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#25BeitragVerfasst: 26. Jun 2012, 18:09 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 3562
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich
Das sind aber sehr schöne Fotos Laudi,da würd ich gerne mal entlanggehen.... :sonnepak1: :sonnepak1:



_________________
Glück ist da,wo Tiere und Blumen wohnen....
Bild
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#26BeitragVerfasst: 26. Jun 2012, 19:07 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 8621
Wohnort: Forst (Lausitz)
Geschlecht: männlich

Mal schnell ein paar Enten verlieren? Nee, das ist in meiner Heimatstadt mit den idiotischen Sesselpupsern nicht drin.
Einige Geflügelzüchter hatten schon in Eigenregie auf eigene Kosten einen Stall aufgestellt. Da wurde sofort eine Anzeige erstattet, die sofortige Entfernung des Stalls wurde angeordnet und es wurde mit einem Bagger gedroht der das Ding auf Kosten der Geflügelzüchter zerlegt und auf einen LKW packt.
Im Vorfeld hatte es Verhandlungen mit der Stadt gegeben. Und weil es dort keine Ergebnisse gegeben hat, wollten die Geflügelzüchter mal ein Zeichen setzen. Ist nicht - wenn die Behörden bei uns nicht wollen, dann wollen die nicht und was die nicht wollen gibt es nicht. Die würden es auch fertigbekommen einen schießwütigen Jäger auf die Enten anzusetzten.



_________________

Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#27BeitragVerfasst: 26. Jun 2012, 21:06 
Dirk, ganz herzlichen Dank für die wunderschönen Bilder! Der Rosengarten ist wunderschön :TUp: Ein toller Rundgang :hüpf: Ich bin begeistert.

Das geschnittene Rosen nicht tot sind, habe ich selbst erlebt. Eine frühere Freundin hat von ihrem Freund zum 18. Geburtstag 18 rote Moosrosen bekommen. Wir beide hatten eine Fahrgemeinschaft und nach Feierabend bat er mich, ihm zu helfen, den richtigen Strauss zu finden. Die Wahl fiel auf wunderschöne dunkelrote Moosrosen. Ein Traum! Die Beschenkte hat sich entsprechend gefreut. Sie hat die Stielenden neu angeschnitten und in einer Vase arrangiert. Zu der Zeit wohnte sie noch zu Hause auf einem Bauernhof, ohne Zentralheizung! Die Rosen standen auf dem Flur, sehr kalt :ball.eyes469: Nach ein paar Monaten fragte sie mich, ob ich mich noch an ihren Strauss erinnern würde? Wie konnte ich den vergessen? Sie blühten nach 6 Monaten immer noch, ohne Verlust der Blütenblatter, genau wie zum Geburtstag im Dezember! Als die Blüten abgefallen sind, hat sie die Blüten oben abgeschnitten und den Rest im Wasser stehen gelassen. Das Wasser in der Vase wurde regelmäßig gewechselt, aber keine Zusätze. Nach einem Jahr hatten sich Wurzeln gebildet und sie hat die Stecklinge in den Garten gepflanzt. Sind angewachsen und haben geblüht. Für mich Schnittrosen nicht tot [smilie=ball.eyes098.gif] :04d9411156:

Das sie bei Euch keine Enten zu lassen, ist traurig. Würde alles ein wenig tierisch beleben. Schade.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#28BeitragVerfasst: 22. Jul 2012, 22:04 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 8621
Wohnort: Forst (Lausitz)
Geschlecht: männlich

Wieder einmal ein kleines Update vom Ostdeutschen Rosengarten in Forst

Neuheiten Beobachtungsgarten
Dort sind nur Rosen die ganz neu sind und noch nicht von Fachleuten begutachet sind. Die Rosen sollen beurteilt werden, wie sie im Klima bei uns klarkommen. Auch wenn jede Rose einen Züchternamen hat sind noch keine Schilder Namen dabei. Es sei denn ein Züchteretikett ist dran. Erst nach der offiziellen Einschätzung gibt es auch die Rosentaufe für diese Rosen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild Diese Rose hat ein Züchteretikett ...

Bild ... hier ist es - Wie mag die Beurteilung ausfallen?

Bild

Bild

Zwei Bilder einer ganz besonderen Rose.
Die Jubiläumsrose zum 100. Jubiläum unseres Rosengartens im nächsten Jahr
Die Rose hat einen Duft und wurde am 24. Juni 2012 von den Forster Rosenköniginnen mit
Neißewasser auf den Namen "Forster Rosentraum" getauft.

Bild

Bild

Ein kleiner Teil des Rosengartens heißt "Dahliengarten". Dieses Jahr waren die Rosengärtner etwas spät mit dem Pflanzen der Dahlien. Aber jetzt geht auch hier die Blüte los. Ich schätze in etwa drei Wochen wird es hier phantastisch aussehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




_________________

Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!
Offline
  Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#29BeitragVerfasst: 22. Jul 2012, 22:09 
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 17434
Wohnort: Berlin - Wo sich Fuchs und Waschbär "Gute Nacht" sagen
Geschlecht: weiblich
Soooo schön. Danke lieber Dirk. :kiss:
Das sieht alles ganz toll aus. Ich muss nach Forst. :TUp:



_________________
Liebe Grüße
Ines

In life we miss you dearly, in death we love you still,
in our hearts you hold a special place, no one else will ever fill!

2015: Let me find my peace of heaven.....


Bild
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz)
#30BeitragVerfasst: 23. Jul 2012, 12:36 
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Moderatorin Blattschmuckpflanzen
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 11895
Geschlecht: weiblich
Das nenne ich mal Rosengarten. Ich war vor 3 Wochen auf der Bayerischen Landesgartenschau in Bamberg. Der Rosengarten dort bestand aus einem Beet mit 5 x 5 Metern. Darin 3 Rosenbögen mit jeweils einer 70 cm hohen, kümmerlichen, bereits verblühten Kletterrose. Ansonsten noch 5 - 7 weitere Rosen verteilt, die meisten bereits abgeblüht und dann jede Menge anderer Pflanzen wie ein Stück Hainbuchenhecke usw. Also nicht mal die richtigen Rosenbegleitpflanzen. Ich war nur enttäuscht. Gerade mit Rosen kann man doch so pflanzen, dass da über einen langen Zeitraum hinweg immer welche blühen. Ansonsten muss ich halt austauschen. Hallo? Da sind schließlich Berufsgärtner am Werk.

Insgesamt war die komplette Landesgartenschau enttäuschend. Kein bischen Wasser, keine Seerosen, keine Lotusblumen, ich könnte so weiter aufzählen.

Da habe ich schon schönere Landesgartenschauen gesehen, in Städtchen, die auch nicht größer waren.

Umso schöner die Bilder hier!



_________________
Liebe Grüße aus Ivy Green!
Bild
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 3 von 11 [ 104 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

bärenbrunnen forst lausitz

rosengarten forst chef bärenbrunnen rosengarten forst forst lausitz rosentaufe 2012

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron